Für ihr Album „Fährtenleser“ komponierte und produzierte die  Musikerin Ivonne Dekarski 11 Songs, die mitten ins Herz gehen.  Dafür arbeitete sie mit bekannten Berliner Musikern zusammen.  So sind H.D. Lorenz am Bass, Michael Gerlach von „Eloy“ an den  Keyboards, der Jazzgitarrist Andreas Gäbel und der Schlagzeuger  Wolfgang Eger auf „Fährtenleser“ zu hören. Für die Background-  Stimmen holte sich Dekarski Katharina Goebel, Elisabeth King  und Gabi Mehlitz von den „Gabys“ ins Studio. Die Texte schrieb,  bis auf 2 Ausnahmen, Simone Neteler, eine freie Autorin in Berlin.  Die Songs lassen den deutschsprachigen Chanson-Pop in bester  Tradition auferstehen – und damit einen Musikstil, den  Sängerinnen wie Alexandra, Liedermacher wie Klaus Hoffmann,  aber auch Bands wie Rosenstolz groß gemacht haben.  Entstanden ist eine CD, die tatsächlich Fährten legt: Fährten mitten  hinein in die Unfassbarkeit von Zeit – und damit in grenzenlos anmutende Erinnerungslandschaften. Die Lieder von  Ivonne Dekarski sind im besten Sinne des Wortes „zeitlos“ und begegnen einem damit wie alte Freunde, die man  länger nicht gesehen hat: Ein paar Takte genügen und man fühlt sich zu Hause. 
© Ivonne Dekarski
Home Biographie Album Tonstudio Kindermusik Multimedia Kontakt

Album: Fährtenleser

Ivonne Dekarski
Musikproduzentin - Komponistin - (Kinder-)musikerin  
Album
Für ihr Album „Fährtenleser“ komponierte und  produzierte die Musikerin Ivonne Dekarski 11 Songs,  die mitten ins Herz gehen. Dafür arbeitete sie mit  bekannten Berliner  Musikern  zusammen. So  sind H.D. Lorenz  am Bass, Michael  Gerlach von „Eloy“  an den Keyboards,  der Jazzgitarrist  Andreas Gäbel und  der Schlagzeuger  Wolfgang Eger auf  „Fährtenleser“ zu  hören. Für die Background-Stimmen holte sich  Dekarski Katharina Goebel, Elisabeth King und Gabi  Mehlitz von den „Gabys“ ins Studio. Die Texte schrieb,  bis auf 2 Ausnahmen, Simone Neteler, eine freie  Autorin in Berlin.  Die Songs lassen den deutschsprachigen Chanson-  Pop in bester Tradition auferstehen – und damit einen  Musikstil, den Sängerinnen wie Alexandra,  Liedermacher wie Klaus Hoffmann, aber auch Bands  wie Rosenstolz groß gemacht haben.  Entstanden ist eine CD, die tatsächlich Fährten legt:  Fährten mitten hinein in die Unfassbarkeit von Zeit –  und damit in grenzenlos anmutende  Erinnerungslandschaften. Die Lieder von Ivonne  Dekarski sind im besten Sinne des Wortes „zeitlos“  und begegnen einem damit wie alte Freunde, die man  länger nicht gesehen hat: Ein paar Takte genügen und  man fühlt sich zu Hause. 
© Ivonne Dekarski
Home Bio Album Produktion Kinder Multimedia Kontakt

Album: Fährtenleser

Ivonne Dekarski
Musikproduzentin - Komponistin -            (Kinder-)musikerin  
Album